Medienstandort Leipzig. Eine Studie zur Leipziger Medienwirtschaft

Medienstandort Leipzig. Eine Studie zur Leipziger Medienwirtschaft [Media City Leipzig. A Study about Media Business in Leipzig 2000]

Bentele, G., & Becher, M.
Dresden, Leipzig: Messedruck Leipzig 1997
57 Seiten,

Innerhalb Sachsens nimmt die Stadt Leipzig, nicht zuletzt durch ihre Bekanntheit als Verlagsstadt schon zu DDR-Zeiten, eine herausragende Stellung als Medienstandort ein.’ Um die Bedeutung dieses Wirtschaftssektors für die Stadt Leipzig zu ermitteln, wurden Daten zur Medienwirtschaft für den Raum Leipzig erhoben. Untersuchungsgegenstand waren Unternehmen und selbständig tätige Personen, die schwerpunktmäßig mit der Herstellung und Verbreitung von Kommunikations- und Medienangeboten beschäftigt sind. Diese wurden schriftlich befragt. Dabei ging es u.a. um Beschäftigtenzahlen, die Umsatz- und Geschäftsentwicklung sowie die Standortzufriedenheit. Außerdem wurde mit Hilfe bereits vorhandener Studien ein Blick auf die Medienwirtschaft der Städte München, Stuttgart, Köln, Nürnberg und Hamburg geworfen. Die Untersuchung hat ergeben, daß – hochgerechnet – 982 Leipziger Medienunternehmen ingesamt 23.000 Personen beschäftigen. Darüber hinaus sind ca. 9.900 freie Mitarbeiter bei den Medienbetrieben beschäftigt. Der Gesamtumsatz betrug im Jahr 1995 knapp 3,2 Milliarden DM. Zeitungen, Zeitschriften und Nachrichtenagenturen sowie Unternehmen der Druck- und Produktionstechnik, der Datenverarbeitung sowie des Messe-, Ausstellungs- und Veranstaltungswesens hatten daran den größten Anteil. Im Vergleich mit den anderen Städten liegt Leipzigs Medienwirtschaft im oberen Mittelfeld.

Untersuchungszeitraum: 1990-1997

Vorwort

Zitation (APA)

Bentele, G., & Becher, M. (1997). Medienstandort Leipzig. Eine Studie zur Leipziger Medienwirtschaft () [Media City Leipzig. A Study about Media Business in Leipzig 2000] Dresden, Leipzig: Messedruck Leipzig.